Corona – Digitalisierung – Musikschulen

Der Ausbruch der Pandemie mit dem Corona-Virus hat die Digitalisierung der Musikschulen extrem beschleunigt. Im Zuge des „Lockdowns“ im März wurden auch die Musikschulen geschlossen und der übliche Unterricht war unterbrochen. Wollten die Musikschulen weiterhin Kontakt mit ihren Lernenden aufrecht erhalten, musste ein digitaler Weg gesucht werden.

Mit größtem Engagement ergriffen die Lehrenden an Musikschulen alle Möglichkeiten und Verfahren, die sie kannten, um den Unterricht oder wenigstens den Kontakt zu ihren Lernenden aufrecht zu erhalten. Intensiv genutzt wurden für den Video-Unterricht die Apps  Skype, FaceTime und Zoom sowie der verbreitete Messenger WhatsApp. Notlösungen allesamt, um dem überraschend ausgerufenen Lockdown zu begegnen. Aber diese Lösungen waren weder sicher noch optimal geeignet. Daher wurde rasch der Ruf nach einer Lösung laut, die die Forderungen der DSGVO erfüllt und von den Musikschulen ihren Lehrenden und Lernenden als offizielle Verfahren angeboten werden konnte. Also wurde vom Förderverein „Pro RuhrMusikschuken e.V.“ eine entsprechend Lösung entwickelt: SmartMusikschule!

Leave a comment